Renault Clio: Fünfte Auflage des Marken-Bestsellers gestartet

Können sich 15 Millionen Clio-Fans irren? Schwer vorstellbar. Denn: So viele Exemplare konnte Renault bisher von seinem kessen Kleinwagen seit der Einführung 1990 an den Mann beziehungsweise an die Frau bringen. Ab sofort steht die fünfte Auflage in den Renault-Showrooms.


Chices Blechkleid, sportlicher Auftritt: der neue Renault Clio

Motto bei dem jetzt erfolgten Handelsstart: Außen kleiner, innen größer und on top gibt’s auch noch den größten Kofferraum im Segment. Erstaunlich: Denn entgegen dem allgemeinen Trend bei der Karosserie zu wachsen, hat der neue Clio ein wenig abgespeckt. In der Länge um 12 Millimeter auf nun 4,05 Meter. Der Kofferraum nimmt jetzt 391 Liter auf – mehr als zuvor. Bei umgeklappten Fondsitzen schluckt das Gepäckabteil sogar bis zu 1.069 Liter. Damit ist der freche City-Flitzer laut Hersteller Klassenbester. Auch für die Passagiere gibt es mehr Platz, Knie- und Ellbogenfreiheit wachsen um 2,6 bzw. 1,8 Zentimeter.

 

Clio Nummer 5 orientiert sich am Design des Vorgängers, sein Auftritt vermittelt aber Dank der geschärften Formensprache und der strafferen Linienführung mehr Dynamik. Auch im Innenraum des komplett neu entwickelten Stadtflohs finden sich zahlreiche Neuerungen. Dazu zählen unter anderem das fahrerorientierte „Smart Cockpit”, das optional mit einem 9,3-Zoll (7-Zoll Serie) großen Touchscreen erhältlich ist, ein adaptiver Tempopilot sowie erstmals auch ein Autobahn- und Stauassistent.

 

Für den neuen Clio, der nur noch als Fünftürer angeboten wird, stehen vorerst vier Benziner als Drei- bzw. Vierzylinder zur Wahl. 2020 will Renault einen neu entwickelten Hybridantrieb nachreichen. Das Leistungsspektrum liegt zwischen 65 (48) und 130 PS (96 kW). Die Preise für den smarten Franzosen-Knirps gehen bei 12.990 Euro los.

 

Foto: Renault